Ryanair Rückerstattung in der Coronakrise – So geht’s

So erhalten Passagiere bei Flugstornierung ihr Geld zurück

Die Rückerstattung von Ryanair während der Coronakrise ist recht komplex. envato elements
Inhaltsverzeichnis
    In den letzten Monaten wurden zahlreiche Flüge aufgrund des Coronavirus storniert. Die steigenden Fallzahlen führen aktuell bei Airlines wie Ryanair zu weiteren Flugausfällen. Passagieren steht in diesem Fall jedoch eine Rückerstattung zu.

    Ryanair stellt automatische Gutscheine aus

    Ryanair hat vielen Passagieren automatisch einen Reisegutschein im Wert der Ticketkosten ausgestellt, anstatt eine Rückerstattung auszuzahlen. Bei einer Flugstornierung durch Ryanair, z. B. aufgrund eines neu ernannten Risikogebiets, steht Reisenden jedoch eine Rückerstattung der Kosten zu.

    Die Reisegutscheine können auf Ryanair.com oder in der App eingesetzt werden, allerdings sind Passagiere nicht gezwungen diese Gutscheine auch anzunehmen. Sie haben jederzeit das Recht Bargeld von der Airline zu verlangen. Kundinnen und Kunden, die einen Gutschein erhalten haben, können diesen über die Webseite zurückgeben und dafür eine Auszahlung des Gelds auf ihr Konto verlangen. Das geschieht über ein Rückerstattungsformular, wo Sie Ihre E-Mail und Ihre Buchungsnummer angeben müssen.

    Nicht direkt über Ryanair gebucht?

    Das Rückerstattungsformular ist jedoch nur für Kundinnen und Kunden verfügbar, die direkt über die Ryanair Webseite gebucht haben. Wer über ein anderes Portal oder ein Reisebüro gebucht hat, muss einen längeren Prozess durchlaufen. Laut Ryanair würden über sogenannte Screen-Scraper-Webseiten wie Kiwi oder Last Minute.com oft falsche Informationen in Bezug auf personenbezogene Daten weitergegeben werden. Diese machen eine direkte Rückerstattung nicht möglich.

    Stattdessen werden diese Passagiere gebeten, ihre Buchung über ein Kontaktformular zu verifizieren. Sollte die Flugbuchung bestätigt werden, will Ryanair auch diesen Kundinnen und Kunden eine Rückerstattung auszahlen.

    Schnelle Hilfe bei Ryanair Rückerstattung über Verbraucherportale

    Beide Varianten sind Methoden von Airlines, um den Erstattungsprozess zu entzerren. Viele Passagiere tauschen ihre automatischen Gutscheine gar nicht erst in bares Geld um. Das kommt der Liquidität der Fluggesellschaften zugute.

    Wer keine langwierigen Prozesse und schleppende Kommunikation mit der Airline durchlaufen möchte, kann sich die Unterstützung von Verbraucherportalen sichern. Bei Coronaritter.de können erfahrene Anwälte Airlines wie Ryanair für Sie kontaktieren und fordern 100 Prozent der Ticketkosten für Sie zurück. Das Geld steht Ihnen zu und Ihr Recht kann gegebenenfalls sogar vor Gericht durchgesetzt werden.



    Express-Entschädigung bei Flugstörung

    1. Entschädigung prüfen

      Erfahren Sie mit unserer kostenlosen Prüfung, ob eine Express-Entschädigung in Ihrem Fall möglich ist. Ihr Recht gilt bis zu 3 Jahre rückwirkend.

    2. Fall übergeben

      Vervollständigen Sie Ihre Informationen und übergeben Sie uns Ihren Fall in wenigen Minuten bequem online.

    3. Wartezeit

      Wir zahlen innerhalb von 24 Stunden nach Auftragsbestätigung an Sie aus. Das beste daran: Sie dürfen das Geld behalten – egal, wie der Fall später ausgeht.