Weltweit Flugausfälle wegen Omikron - Rückerstattung bei Flugannullierung?

So erhalten Sie ihr Geld zurück

Compensation2Go Magazin
Inhaltsverzeichnis
    So erhalten Sie ihr Geld zurück
    Flug, Pauschalreise oder Kreuzfahrt abgesagt? Wir holen Ihr Geld zurück!
    • Kosten für Ihre Flugtickets
    • Preis für Ihre Pauschalreise oder Kreuzfahrt
    • Durchsetzung durch erfahrene Anwälte
    Jetzt Fall einreichen

    Zurück auf dem Boden der Tatsachen

    Die Virusvariante Omikron bringt den Flugverkehr weltweit auf den Boden der Tatsachen zurück. Die Landkarte wird rot und dunkelrot, die Länder machen dicht, und die Flugzeuge bleiben am Boden. Das ist ein globales Phänomen, denn eine Pandemie kennt naturgemäß keine Grenzen. Am meisten Flüge wurden bisher in China gestrichen - 2500 an fünf Tagen. Das Streichkonzert geht in den USA weiter und tönt bis nach Europa herüber. Hier hat die Lufthansa wegen Personalmangels in der Weihnachtszeit einige Dutzend Verbindungen lahmgelegt. Und das ist erst die Ouvertüre. Laut Konzernchef Carsten Spohr fallen der Coronalage insgesamt 33.000 Starts im Lufthansa-Winterflugplan zum Opfer. Höchste Zeit, sich zu fragen, wie es mit der Rückerstattung bei einer coronabedingten Flugannullierung aussieht?

    Flugannullierung = Geld zurück

    Grundsätzlich stehen jedem Passagier nach der europäischen Fluggastrechteverordnung zwei Kompensationsarten für seine Flugannullierung zur Verfügung: Die Rückerstattung und die Entschädigung. Erstere ersetzt den Ticketpreis, die zweite ist eine Art Schmerzensgeld für Stress und Umstände. Fangen wir mit der Rückerstattung an, das Thema ist einfacher. Eine coronabedingte Flugannullierung berechtigt zu einer Rückerstattung. Sollte die Airline darauf hinweisen, dass der Ausfall pandemiebedingt ist und somit ein anerkannter außergewöhnlicher Umstand vorliegt, hat sie damit zwar Recht - aber rückerstatten muss sie trotzdem.

    Achtung: Flugannullierung bedeutet Rückerstattung. Der Annullierungsgrund spielt keine Rolle.

    Gutscheine müssen nicht akzeptiert werden

    So hat es die EU-Kommission in der Fluggastrechteverordnung Nr. 261/2004 festgelegt: Wird der Flug annulliert, hat der verhinderte Passagier die Wahl zwischen

    • vollständiger Flugpreis-Erstattung, oder
    • Ersatzflug zu einem anderen Zeitpunkt


    Manche Fluggesellschaften versuchen, ihre Kunden unter ihren Fittichen zu halten, indem sie statt Rückerstattung Gutscheine anbieten. Eine solche Kompensation ist nur bei schriftlicher Zustimmung möglich. Andernfalls steht Fluggästen die volle Rückerstattung zu. Diese besteht aus dem Ticketpreis plus Zusatzkosten für Reservierungen, Gepäck und Mahlzeiten. Das Geld muss innerhalb von sieben Tagen auf dem Konto sein.

    Und wie sieht es mit dem Thema Entschädigung aus?

    Corona ist ein außergewöhnlicher Umstand, dafür kann die Fluggesellschaft nichts. Darum muss sie keine Entschädigung zahlen. Aber es gibt Ausnahmen, die es zu prüfen lohnt. Lagen für das Zielgebiet tatsächlich Einschränkungen durch Grenzschließungen oder andere Restriktionen vor? Gab es eine offizielle Reisewarnung für das Land? - In den meisten Fällen werden diese Fragen wegen der rasanten Omikron-Ausbreitung leider mit 'Ja' beantwortet werden müssen. Aber es gibt noch eine dritte Ausnahme, die ganz genau unter die Lupe genommen werden will. Es kommt nämlich in Corona-Zeiten häufiger zu Flugannullierungen wegen zu geringer Auslastung der Maschinen. Die Fluggesellschaft mag sich auf den Zusammenhang mit der Pandemie berufen. Tatsächlich handelt es dabei sich um eine Flugannullierung aus wirtschaftlichen Gründen. Dafür stehen dem Fluggast Rückerstattung und Entschädigung zu.

    Merke: Eine Flugannullierung wegen coronabedingter Nicht-Auslastung ist entschädigungspflichtig.

    Flug, Pauschalreise oder Kreuzfahrt abgesagt? Wir holen Ihr Geld zurück!
    • Kosten für Ihre Flugtickets
    • Preis für Ihre Pauschalreise oder Kreuzfahrt
    • Durchsetzung durch erfahrene Anwälte
    Jetzt Fall einreichen

    Express-Entschädigung bei Flugstörung

    1. Entschädigung prüfen

      Erfahren Sie mit unserer kostenlosen Prüfung, ob eine Express-Entschädigung in Ihrem Fall möglich ist. Ihr Recht gilt bis zu 3 Jahre rückwirkend.

    2. Fall übergeben

      Vervollständigen Sie Ihre Informationen und übergeben Sie uns Ihren Fall in wenigen Minuten bequem online.

    3. Wartezeit

      Wir zahlen innerhalb von 24 Stunden nach Auftragsbestätigung an Sie aus. Das beste daran: Sie dürfen das Geld behalten – egal, wie der Fall später ausgeht.