British Airways löst Flug-Chaos im September aus

An der Tagesordnung: Flugannullierungen und Flugverspätungen

Es wäre der erste Streik bei British Airways seit 40 Jahren pixabay
Inhaltsverzeichnis
    Die Piloten von British Airways wollen gleich an mehreren Tagen die Arbeit niederlegen. Welche Tage geplant sind und was auf Sie zukommt, falls Sie mit der britischen Fluggesellschaft fliegen, erfahren Sie hier:

    Neben Ryanair wollen nun auch Piloten der British Airways streiken

    In den vergangenen Wochen haben wir immer wieder über die Ryanair-Streik-Pläne berichtet. Nun möchte auch die britische Fluggesellschaft British Airways an drei Tagen im September die Arbeit niederlegen. Die Pilotenvereinigung Balpa hat am vergangenen Freitag (30.08.2019) bekannt gegeben, dass die Gewerkschaft plant, die Piloten am 9., 10. Und 27. September zum Streik aufzurufen. Grund für den Streik ist - wie auch bei Ryanair - die Forderung nach einer besseren Bezahlung, auf welche British Airways bisher seit mehreren Monaten nicht eingegangen ist. Die Piloten fordern aufgrund der finanziellen Lage der Airline eine erhebliche Gehaltsanpassung, auf die sich die Airline nicht einlassen will. Die Piloten wollten schon seit längerer Zeit die Arbeit niederlegen. Ende Juli bekam die Balpa (British Airline Pilots Association) grünes Licht seitens des Londoner Gerichts.

    British Airways äußert scharfe Kritik an dem Vorhaben

    Für die Fluggesellschaft sei die Streikankündigung im Hinblick auf Flugausfälle und Flugverspätungen vollkommen inakzeptabel und gegenüber den ganzen betroffenen Reisenden nicht zu rechtfertigen. British Airways bereitet sich jetzt auf die Streik-Tage vor und plant Umbuchungen sowie Erstattungen. Sollte es tatsächlich zu der Arbeitsniederlegung der Piloten kommen, wäre dies der erste Streik von British Airways seit 40 Jahren. Die Airline würde einer finanziellen Belastung von ca. 45 Millionen Euro pro Streiktag ausgesetzt sein. Und für die Urlauber stünden Flugausfälle und Flugverspätungen an der Tagesordnung. Ob die britische Fluggesellschaft tatsächlich streiken wird, zeigt sich in den kommenden Tagen.

    Sofortentschädigung bei Flugstörung

    1. Entschädigung prüfen

      Erfahren Sie mit unserer kostenlosen Prüfung, ob eine Sofortentschädigung in Ihrem Fall möglich ist. Ihr Recht gilt bis zu 3 Jahre rückwirkend.

    2. Fall übergeben

      Vervollständigen Sie Ihre Informationen und übergeben Sie uns Ihren Fall in wenigen Minuten bequem online.

    3. Auszahlung

      Wir zahlen innerhalb von 24 Stunden nach Auftragsbestätigung an Sie aus. Das beste daran: Sie dürfen das Geld behalten – egal, wie der Fall später ausgeht.