Edelweiss: Flugausfälle in der Hochsaison

38 Langstreckenflüge mussten gestrichen werden

Nach großer Reparatur Edelweiss Flotte wieder komplett pixabay
Inhaltsverzeichnis
    Nachdem eine A340 der Schweizer Fluggesellschaft bei einer Landung stark beschädigt wurde und repariert werden musste, kann die Maschine nun wieder eingesetzt werden. Trotzdem werden weiterhin Flüge gestrichen. Warum, lesen Sie hier:

    Flotte der Schweizer Fluggesellschaft wieder komplett

    Nachdem eine Maschine vom Typ A340 der Edelweiss Air im August einen Unfall mit einer Boeing 787 auf dem Rollfeld des Flughafens von Vancouver hatte, fiel das Flugzeug für einige Wochen aus. Über die Dauer der Reparatur am Heck der A340 mussten insgesamt 38 Langstreckenflüge gestrichen werden. Der August ist ein Monat der Hochsaison für die Fluggesellschaft. Die meisten der annullierten Flüge waren weitestgehend ausgebucht. Da die Dauer der Reparatur nicht abschätzbar war, wurden keine Kapazitäten zur Kompensation geschaffen. Lediglich ein Flug nach Cancun wurde von Eurowings übernommen.

    Trotzdem alle A340 wieder zur Verfügung stehen weitere Flugausfälle

    Obwohl die Flotte der Edelweiss Air seit vergangenem Freitag (30.08.2019) wieder komplett ist, wurden Routen nach San Diego und Cancun erneut gestrichen. Die Strecke nach San Diego sei sogar bis 2020 gar nicht mehr erst buchbar und die Anzahl der Flüge nach Denver wurde stark verringert. Aktuelle Flugausfälle könnten mit einer Umbuchung auf die Lufthansa Group kompensiert werden. Der Airline-Sprecher Andreas Meier behauptet entgegen mancher Vermutungen, dass die Routen aus „operationellen Gründen“ gestrichen werden und nicht in direktem Zusammenhang mit dem Vorfall der kaputten Maschine stünden.

    Sind auch Sie von einem Flugausfall betroffen? Testen Sie jetzt unseren Entschädigungsrechner!

    Sofortentschädigung bei Flugstörung

    1. Entschädigung prüfen

      Erfahren Sie mit unserer kostenlosen Prüfung, ob eine Sofortentschädigung in Ihrem Fall möglich ist. Ihr Recht gilt bis zu 3 Jahre rückwirkend.

    2. Fall übergeben

      Vervollständigen Sie Ihre Informationen und übergeben Sie uns Ihren Fall in wenigen Minuten bequem online.

    3. Auszahlung

      Wir zahlen innerhalb von 24 Stunden nach Auftragsbestätigung an Sie aus. Das beste daran: Sie dürfen das Geld behalten – egal, wie der Fall später ausgeht.