Insolvenz von Wow Air abgewendet

Können die Passagiere der isländischen Airline aufatmen?

Für Wow Air geht wieder die Sonne auf: Die isländische Airline ist vor der Insolvenz gerettet worden. pixabay
Inhaltsverzeichnis
    Nach der Insolvenz-Meldung der isländischen Billigfluggesellschaft Wow Air im Frühjahr des Jahres ist der Konkurs nun doch abgewendet. Zu den Einzelheiten:

    US Investor kauft Rechte an isländischer Airline

    Anfang des Jahres hatten wir von der Insolvenz der Fluggesellschaft Wow Air berichtet. Nun gibt es eine frohe Botschaft für alle Mitarbeiter des isländischen Billigfliegers Wow Air: Die amerikanische Firma USAerospace Associates hat sämtliche Rechte der Fluggesellschaft gekauft. Neben dem Namen dürfen sie jetzt auch die Uniformen, Slots und vieles mehr von Wow Air nutzen. Bereits im Oktober sollen wieder Flüge durchgeführt werden. Zunächst einmal von der isländischen Hauptstadt Reykjavik nach Washington D.C.. Für wie viel Geld die Namensrechte etc. den Besitzer wechselten, ist allerdings nicht bekannt.

    Die Frau hinter dem Wow Air-Deal: Michelle Ballarin

    Die Vorsitzende von USAerospace Associates, Michelle Ballarin, hatte schon im Juli 2019 mit 187 Mio. Franken auf den isländischen Billigflieger geboten – Das sind umgerechnet 170.700.000 Euro. Damals jedoch ohne Erfolg. Zwei Monate später scheint sie ihren Willen bekommen zu haben, denn am Freitag, den 6. September 2019 gab sie die Übernahme von Wow Air im Reykjavik Saga Hotel bekannt. Was die amerikanische Unternehmerin in der Unternehmensführung ändern will, ist bis dato auch noch nicht bekannt. Nur vereinzelte Punkte wurden auf der Pressekonferenz in Reykjavik am vergangenen Freitag angesprochen. Unter anderem soll die Airline zukünftig auch als Frachtflieger operieren, um zum Beispiel frischen Fisch von der Küste Islands in die USA zu bringen.

    Biometrische Software soll Boarding-Zeit verkürzen

    Die Unternehmerin Ballarin hat aber noch mehr mit Wow Air vor: Es soll beispielsweise zukünftig mehr auf die Ernährung im Flugzeug geachtet werden. Dafür wird extra ein Sterne-Koch eingestellt. Wie Ballarin das finanzieren will, bleibt spannend. Bisher hat ihre Firma nach eigenen Angaben bereits 85 Mio. US-Dollar in die Rettung von Wow Air gesteckt. Der Billigflieger ist damit schuldenfrei. Eine weitere Neuerung stellt eine Software beim Zugang zum Flugzeug dar, die mit biometrischen Daten arbeitet. Sie soll die Boarding-Zeit wesentlich verkürzen. Das sind sehr ambitionierte Pläne und die Umsetzung wird sicherlich interessant werden. Was aber konkret anders als bei den früheren Wow Air-Eigentümern laufen soll, um die Airline vor einer weiteren Pleite zu bewahren, ist bislang nicht ersichtlich.

    Was bedeutet die Rettung von Wow Air für die Passagiere?

    Durch die Bekanntgabe, dass Wow Air wieder schuldenfrei ist, drängt sich zwangsweise die Frage auf, ob die ehemaligen Passagiere von Wow Air ihre Ticketkosten zurück erhalten oder auf sonstige Weise entschädigt werden. In einem Insolvenz-Verfahren wäre es schwer für die ehemaligen Fluggäste der isländischen Airline gewesen, ihre Reisekosten erstattet zu bekommen. Daher besteht grundsätzlich Hoffnung. Die neuen Eigentümer der Rechte der Marke Wow Air haben sich jedoch noch nicht dazu geäußert. Somit bleibt es vorerst bei der Hoffnung statt bei konkreten Tatsachen. Wir informieren Sie natürlich umgehend, sollten Informationen zur Entschädigung von Fluggästen durch die ehemals insolvente Airline bekannt werden.

    Sofortentschädigung bei Flugstörung

    1. Entschädigung prüfen

      Erfahren Sie mit unserer kostenlosen Prüfung, ob eine Sofortentschädigung in Ihrem Fall möglich ist. Ihr Recht gilt bis zu 3 Jahre rückwirkend.

    2. Fall übergeben

      Vervollständigen Sie Ihre Informationen und übergeben Sie uns Ihren Fall in wenigen Minuten bequem online.

    3. Auszahlung

      Wir zahlen innerhalb von 24 Stunden nach Auftragsbestätigung an Sie aus. Das beste daran: Sie dürfen das Geld behalten – egal, wie der Fall später ausgeht.