Reisen nach England: Corona-Regeln werden für Geimpfte vereinfacht

England macht es vollständig Geimpften einfacher. Ab dem 04. Oktober 2021 dürfen sie ohne negativen PCR-Test ins Land kommen.

Compensation2Go Magazin
Inhaltsverzeichnis
    England macht es vollständig Geimpften einfacher. Ab dem 04. Oktober 2021 dürfen sie ohne negativen PCR-Test ins Land kommen.

    England entschärft die Einreisebedingungen für Geimpfte

    England macht es vollständig Geimpften einfacher. Ab dem 04. Oktober 2021 dürfen sie ohne negativen PCR-Test ins Land kommen. Auch die zweite PCR-Testung vor Ort entfällt. Mit dieser Regelung wollen die Briten dem Tourismus zusätzlichen Rückenwind geben.

    Endlich keine teuren Tests mehr für Geimpfte!

    Reisen nach England bedeuteten bisher: Zusatzkosten einplanen. Denn vor dem 04. Oktober gehörten kostspielige COVID-19-Tests zur Reiseroutine. Und das auch für vollständig Geimpfte. Der Ablauf stand für alle deutschen Reisenden fest: Online-Anmeldung, höchstens drei Tage alter COVID-19-Test vor der Einreise, Online-Buchung eines COVID-19-Tests auf der Insel vor der Einreise, Durchführung dieses Tests am Tag zwei nach der Einreise. Und hier wurde es bisher teuer für alle. Denn dieser Test durfte ausschließlich in lizensierten Labors stattfinden. Kostenspanne: zwischen 80 bis 300 britischen Pfund. Besonders für Familien schrumpfte das Reisebudget empfindlich. Denn die Testpflicht galt für alle Menschen ab 5 Jahren.

    Achtung: Großbritannien verabschiedet sich vom Personalausweis

    Diese Information hat ausnahmsweise nichts mit COVID-19 zu tun. Trotzdem entscheidet sie über Einreise oder Nicht-Einreise. Ab 01. Oktober 2021 gilt in Großbritannien für EU-Bürger die Reisepass-Pflicht. Der Personalausweis ist für die Briten kein Reisedokument mehr.

    Überblick: Einreisebedingungen für Geimpfte vor und ab dem 04. Oktober 2021

    England liegt im europäischen Vergleich auf den vorderen Plätzen der Corona-Impfkampagne. Diese positive Einstellung zur Pandemie-Bekämpfung bringt der Inselstaat auch seinen Besuchern entgegen. Wer sich zweimal hat impfen lassen, genießt ab dem 04. Oktober 2021 deutliche Vorteile. Kein PCR-Test als Einreisebedingung und vor allen Dingen: Kein teurer Labor-PCR-Test im Land. Allerdings wollen die Briten am zweiten Aufenthaltstag einen (kostengünstigen) negativen Antigen-Schnelltest sehen. Hier die Unterschiede im Überblick:

    Reisen nach England für vollständig Geimpfte vor dem 04. Oktober 2021

    • Online-Anmeldung vor Einreise
    • negativer PCR-Test (höchstens drei Tage alt) vor Einreise
    • negativer PCR-Test am zweiten Aufenthaltstag in einem lizensierten Labor
    • Kosten des PCR-Tests: 80 bis 300 Pfund

    Reisen nach England für vollständig Geimpfte ab dem 04. Oktober 2021

    • Online-Anmeldung vor Einreise
    • negativer Antigen-Schnelltest am zweiten Aufenthaltstag

    Welche Impfstoffe erkennen die Engländer an?

    Vor die Einreise nach England hat die britische Regierung zwei weitere Zulassungskriterien gestellt: das Ampelsystem und die zugelassenen Impfstoffe. Auch das Ampelsystem liberalisiert sich für vollständig Geimpfte. Die akzeptierten Impfstoffe bleiben gleich. Es sind:

    • AstraZeneca
    • BioNTech
    • Johnson & Johnson
    • Moderna

    England reformiert ab 04. Oktober 2021 sein Ampelsystem

    Ampeln haben etwas Allgemeinverständliches. Grün heißt freie Fahrt, Gelb geht gerade noch, Rot bremst aus. England hat die Ampelfarben Green, Amber (so heißt Gelb auf der Ampel) und Red auf ihre Corona-Einreisebeschränkungen für die einzelnen Staaten übertragen. Jedes Land hat je nach dortiger Corona-Lage seine eigene Farbe. Deutschland und alle Einreisenden aus Deutschland rangieren auf Grün. Ab 04. Oktober 2021 fällt Amber weg. Die Ampelsysteme im Vergleich:

    Englisches Ampelsystem vor dem 04. Oktober 2021

    • Green: Online-Anmeldung, negativer PCR-Test vor der Einreise und am zweiten Aufenthaltstag. Keine Quarantäne
    • Amber: Online-Anmeldung, negativer PCR-Test vor der Einreise, negativer PCR-Test am zweiten und am achten Einreisetag. Zehn Tage häusliche Quarantäne mit Freitestung am fünften Tag. Letzteres gilt nicht für Einreisende mit Doppel-Impfung. Auch der PCR-Test am achten Tag ist für sie nicht nötig
    • Red: Online-Anmeldung, negativer PCR-Test vor der Einreise, negative PCR-Tests an Tag zwei und Tag acht, Hotel-Quarantäne von zehn Tagen

    Englisches Ampelsystem ab dem 04. Oktober 2021

    • Green: Regelungen wie vor dem 04. Oktober 2021. Neu ist, dass doppelt Geimpfte keinen negativen PCR-Test für die Einreise brauchen und am zweiten Tag lediglich einen Antigen-Schnelltest absolvieren müssen
    • Red: Regelungen wie vor dem 04. Oktober 2021

    Interessant ist die Neuregelung des Ampelsystems für Reisende auf dem Landweg. Denn auf dieser Reiseroute durchqueren deutsche Urlauber Staaten, die von den Engländern als 'Amber' eingestuft worden sind. Darum galten bisher bei ihrer Ankunft auf der Insel die Amber-Regeln. Damit ist ab dem 04. Oktober 2021 Schluss, weil die beiden Kategorien für EU-Länder zu einer einzigen zusammengefasst sind. Das bedeutet Erleichterungen sowohl für doppelt Geimpfte wie für Nicht-Geimpfte.

    Corona-Regeln: Die derzeit wichtigste Reiselektüre

    Einer der Haupttriebkräfte hinter den neuen liberaleren Einreisebedingungen nach England ist Verkehrsminister Grant Shapps. Ihm geht es vor dem Hintergrund steigender Geimpften-Zahlen darum, der Reiseindustrie des Landes einen neuen Schwung zu verleihen. Der British-Airways-Chef Sean Doyle denkt noch einen Schritt weiter. Er schlägt die Abschaffung aller Tests für Geimpfte vor. Darum als Tipp für Reisende im Allgemeinen und für England-Reisende im Besonderen: Halten Sie sich auf dem Laufenden. Tagesaktuelle Informationen sind unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/grossbritanniensicherheit/206408 zu finden.

    Express-Entschädigung bei Flugstörung

    1. Entschädigung prüfen

      Erfahren Sie mit unserer kostenlosen Prüfung, ob eine Express-Entschädigung in Ihrem Fall möglich ist. Ihr Recht gilt bis zu 3 Jahre rückwirkend.

    2. Fall übergeben

      Vervollständigen Sie Ihre Informationen und übergeben Sie uns Ihren Fall in wenigen Minuten bequem online.

    3. Wartezeit

      Wir zahlen innerhalb von 24 Stunden nach Auftragsbestätigung an Sie aus. Das beste daran: Sie dürfen das Geld behalten – egal, wie der Fall später ausgeht.