Urlaub in Kanada: Inzidenz, Einreise, Regeln - das müssen Sie jetzt beachten

Ab dem 07. September 2021 sind touristische Reisen und damit ein Urlaub in Kanada wieder möglich. Voraussetzung für die Reise ist, dass eine vollständige Covid-19-Impfung vorliegt.

Compensation2Go Magazin
Inhaltsverzeichnis
    Ab dem 07. September 2021 sind touristische Reisen und damit ein Urlaub in Kanada wieder möglich. Voraussetzung für die Reise ist, dass eine vollständige Covid-19-Impfung vorliegt.

    Urlaub in Kanada: Inzidenz, Einreise, Regeln - das müssen Sie jetzt beachten

    Bis vor Kurzem konnten Europäer nur aus dringenden Gründen nach Kanada reisen. Am 07. September 2021 wurden diese Einschränkungen aufgehoben. Auch touristische Reisen und damit ein Urlaub in Kanada sind seitdem wieder möglich. Voraussetzung für die Reise ist, dass eine vollständige Covid-19-Impfung vorliegt.

    Corona in Kanada - der aktuelle Status

    Im Hinblick auf die Corona-Lage in Kanada melden die kanadischen Behörden die folgenden Daten:

    - Sieben-Tage-Inzidenz: 81,9 (zum Vergleich: Deutschland 71,0)
    - Gesamtzahl der Infektionen: 1.562.878
    - Aktive Fälle: 46.481, davon 45.843 Patienten mit milden Krankheitsverläufen
    - Vollständig gegen Covid-19 geimpft sind 70,1 % der kanadischen Bevölkerung.

    In den einzelnen kanadischen Provinzen und Territorien gestalten sich die Sieben-Tage-Inzidenzen unterschiedlich. In den North-West Territories sowie in British Columbia, Alberta und Saskatchewan sind sie zum Teil deutlich höher als im Landesdurchschnitt.

    Einreise nach Kanada

    Durch das Robert-Koch-Institut (RKI) wird Kanada nicht mehr als Corona-Risikogebiet eingestuft. Daher gelten von Deutschland aus keine zusätzlichen Reisebeschränkungen für dieses Land. Maßgeblich für die Einreise nach Kanada sind ausschließlich die Vorgaben der kanadischen Behörden.

    Internationale Einreisen nach Kanada per Flugzeug sind derzeit auf den Flughäfen Calgary, Montreal, Toronto und Vancouver möglich. Von dort aus ist die Weiterreise mit innerkanadischen Verbindungen möglich.

    Reisende aus Deutschland und der Europäischen Union müssen die folgenden Einreisevoraussetzungen erfüllen:

    • Registrierung auf der ArriveCan App. Die Bestätigung der Registrierung ist beim Check-in am Flughafen auf dem Smartphone oder als Ausdruck vorzulegen.
    • Alle Reisenden nach Kanada müssen einen vollständigen Impfschutz gegen Covid-19 nachweisen. Der Nachweis kann in Papierform oder durch das digitale Covid-19-Zertifikat der Europäischen Union erbracht werden. Erhältlich ist es bei Ärzten und in Impfzentren, es kann in die CoVPass-App auf dem Smartphone geladen werden. Die letzte Impfung muss mindestens 14 Tage vor der Ankunft in Kanada erfolgt sein. Akzeptiert werden die Doppelimpfungen von BioNTech/Pfizer, Moderna und Astra Zeneca sowie die Einmalimpfung Janssen (Johnson & Johnson). Eine Einreise ist auch möglich, wenn eine Kreuzimpfung mit diesen Impfstoffen stattgefunden hat. Das Zertifikat über die Impfung muss in englischer oder französischer Sprache ausgestellt sein und 72 Stunden vor der Einreise in der ArriveCAN App hochgeladen werden.
    • Zusätzlich zum Impfzertifikat benötigen Reisende nach Kanada einen negativen PCR-Test - Antigen-Tests werden nicht akzeptiert. Zum Zeitpunkt des Check-ins am Flughafen darf der Test nicht älter als 24 Stunden sein. Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder unter fünf Jahren. Der Test muss ebenfalls in Englisch oder Französisch ausgestellt werden und die folgenden Angaben enthalten: Name und Geburtsdatum, Name und Anschrift des Labors, Datum der Durchführung und Art des Tests, Testergebnis.

    Eine Quarantäne kann für Personen angeordnet werden, die bei der Einreise Covid-19-Symptome zeigen. Wer bereits vor der Abreise entsprechende Symptome zeigt, wird von den Arlines nur nach Vorlage eines ärztlichen Attestes mitgenommen, aus dem hervorgeht, dass diese nicht auf eine Corona-Infektion zurückzuführen sind. Während des Fluges muss grundsätzlich ein Mund-Nasenschutz getragen werden - diese Vorschrift gilt auch für Kinder ab zwei Jahren.

    Urlaubsreisende aus Deutschland benötigen für die Einreise nach Kanada kein Visum. Erforderlich sind die Vorlage eines Reisepasses und - neben der Anmeldung in der ArriveCAN App - die Electronic Travel Authorization (eTA). Die eTA kann auf der Webseite der kanadischen Regierung gegen eine Gebühr von sieben kanadischen Dollar (4,66 Euro) abgerufen werden. Die Genehmigung ist danach für fünf Jahre gültig.

    Einreiseregeln für Kinder und Jugendliche ohne vollständigen Impfschutz

    Kinder und Jugendliche, die nicht oder noch nicht vollständig gegen Covid-19 geimpft sind, dürfen mit ihren Eltern und anderen erwachsenen Reisebegleitern, die über einen vollständigen Impfschutz verfügen, nach Kanada einreisen. Für nicht oder nicht vollständig geimpfte Kinder unter zwölf Jahren ist nach der Einreise keine Quarantäne vorgesehen. In den ersten 14 Tagen nach der Ankunft dürfen sie sich jedoch nicht an Orten aufhalten, an denen sich viele Menschen oder Angehörige von Risikogruppen aufhalten. Hierzu gehören beispielsweise Schulen, Vergnügungsparks, Zeltlager, Krankenhäuser und Pflegeheime.

    Alle Kinder und Jugendlichen ohne vollständige Impfung müssen sich vor der Abreise in Deutschland, bei der Einreise sowie acht Tage nach der Ankunft in Kanada auf Covid-19 testen lassen. Ab 12 Jahren müssen nicht oder nicht vollständig geimpfte Kinder und Jugendliche eine 14-tägige Quarantäne einhalten. Keine Quarantänepflicht besteht, wenn sie einen positiven Covid-19-Test vorlegen können, der im Zeitraum von 14 bis 180 Tagen vor der Einreise nach Kanada durchgeführt worden ist und sie zum Zeitpunkt der Einreise symptomfrei sind.

    Regelungen für Erwachsene nach durchgemachter Covid-19-Infektion

    Erwachsene, die nachweislich von einer Covid-19-Infektion genesen sind und deshalb keine Doppelimpfung, sondern nur eine einmalige Immunisierung mit den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer, Moderna oder Astra Zeneca erhalten haben, dürfen nach Kanada einreisen, müssen jedoch ebenfalls für 14 Tage in Quarantäne.

    Corona-Regeln in Kanada

    Kanada hat keine einheitlichen Corona-Regeln eingeführt. Entscheidungen darüber werden von den Regierungen der einzelnen Provinzen und Territorien anhand des lokalen Infektionsgeschehens getroffen - die jeweiligen Bestimmungen werden auf deren Webseiten publiziert.

    Landesweit gelten lediglich die folgenden Regeln:

    • Maskenpflicht oder dringende Empfehlungen, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, in Zügen, Bussen und auf Fähren. In einigen Provinzen kann Personen ohne Maske die Mitnahme in öffentlichen Verkehrsmitteln verweigert werden.
    • Sofern möglich, Einhaltung eines Mindestabstands zu Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören.

    Regeln für die Rückkehr aus Kanada

    Für die Rückkehr aus Kanada nach Deutschland müssen Reisende entweder den Nachweis einer vollständigen Impfung, einer überstandenen Corona-Infektion oder einen aktuellen Covid-19-Test vorlegen. Kinder unter 12 Jahren sind von diesen Regelungen inklusive der Testpflicht ausgenommen.

    Express-Entschädigung bei Flugstörung

    1. Entschädigung prüfen

      Erfahren Sie mit unserer kostenlosen Prüfung, ob eine Express-Entschädigung in Ihrem Fall möglich ist. Ihr Recht gilt bis zu 3 Jahre rückwirkend.

    2. Fall übergeben

      Vervollständigen Sie Ihre Informationen und übergeben Sie uns Ihren Fall in wenigen Minuten bequem online.

    3. Wartezeit

      Wir zahlen innerhalb von 24 Stunden nach Auftragsbestätigung an Sie aus. Das beste daran: Sie dürfen das Geld behalten – egal, wie der Fall später ausgeht.