USA-Reisen: Einreisebestimmungen ab dem 08.11.

USA öffnen die Grenzen. Ab 8.11. haben Deutsche wieder grünes Licht. Gute Nachrichten für alle USA-Fans: Amerika darf wiederentdeckt werden. Hier die Regeln für Ein- und Ausreise.

Compensation2Go Magazin
Inhaltsverzeichnis
    USA öffnen die Grenzen. Ab 8.11. haben Deutsche wieder grünes Licht. Hier die Einreisebestimmungen für Ein- und Ausreise.

    Alle 50 Bundesstaaten machen auf

    Werfen wir einen Blick auf den Ist-Zustand vor dem 8.11. Die Inzidenzen liegen in fast allen Bundesstaaten hoch. Darum gelten die USA für die deutsche Bundesregierung als Hochrisikogebiet. Einreisen sind Deutschen nur möglich, wenn sie eine Berechtigung nachweisen können. Konkret gemeint sind damit:

    • US-Staatsbürger
    • enge Verwandte von US-Staatsbürgern
    • Greencard-Inhaber
    • Diplomaten
    • Mitarbeiter internationaler Organisationen

    Einreisegenehmigung auch für Kreuzimpfungen und AstraZeneca

    Ab dem 8.11. nehmen wieder alle Bundesstaaten deutsche Reisende auf. Das grüne Licht leuchtet allerdings nur für Geimpfte. Die gute Nachricht lautet: Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde akzeptiert nunmehr auch alle außerhalb der USA angewandten Vakzine (insofern sie von der WHO anerkannt sind) inklusive AstraZeneca und Kreuzimpfungen. Damit steht der USA-Reise nach 21 Monaten Abstinenz nichts mehr im Wege. Wie die Einreise in die USA vorhin möglich war, können Sie hier lesen.

    Gibt es eine zeitliche Beschränkung der Impfgültigkeit?

    Diese Frage interessiert alle Menschen, die bereits im zeitigen Frühjahr ihre zweite Corona-Impfung erhalten hatten, also schon über der Sechs-Monats-Frist für die empfohlene Auffrischungs-Impfung liegen. Gegenwärtig gibt es kein Zeitlimit für die Einreise nach abgeschlossener Corona-Impfung.

    So sehen die Einreisebestimmungen ab dem 8.11. aus

    Natürlich wird es trotzdem nicht locker zugehen. Ende Oktober standen die Inzidenzzahlen in nördlichen Bundesstaaten wie Montana bei über 500. Am besten sah es mit Werten um 70 im südlichen Louisiana und Florida aus. Dementsprechend herrschen noch strikte Regeln bei Ein- und Ausreise sowie innerhalb der Bundesstaaten. Da diese über eine unabhängige Ordnungsgewalt verfügen, fallen die Maßnahmen im Landesinneren recht verschieden aus. Was ab 8.11. bei der Einreise gilt, ist dagegen klar:

    • vollständige Impfung
    • negativer PCR- oder Antigen-Test (nicht älter als drei Tage)
    • Hinterlegung von persönlichen Angaben und Kontaktdaten bei der Fluggesellschaft

    Achtung: Nicht-geimpfte Kinder haben keine Einreiseberechtigung. Das gilt auch, wenn eine Impfung aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist.

    Was steht noch auf der To-do-Liste vor der Einreise?

    Die USA versprechen ab 8.11. freie Einreise für alle gegen Corona Geimpften. Da jedoch kein Land die Pandemie wirklich fest am Zügel hat, kann es jederzeit kleine oder größere Änderungen geben. Die vollständige Corona-Impfung ist kein Freifahrtschein. Das Auswärtige Amt empfiehlt, sich direkt vor Reiseantritt bei der deutschen USA-Botschaft über die Einreisebestimmungen zu informieren. Alle Informationen und Adressen dazu sind auf der Seite des Auswärtigen Amtes zu finden.

    Informationspflicht gilt auch für die Verhaltensregeln in den USA-Bundesstaaten. Die lokalen "Centers for Disease Control and Prevention" stellen interaktive Reiseplaner zur Verfügung.

    Was ist bei der Rückkehr aus den Staaten zu beachten?

    Noch einmal zur Auffrischung: 21 Monate lang (bis zum 8.11.) galt für die USA - Zugang nur für Berechtigte. Kehrte jemand aus diesem überschaubaren Personenkreis nach Deutschland zurück, stand eine zehntägige Quarantäne an (mit Freitestung am fünften Quarantäne-Tag). Damit ist ab 8.11. Schluss. Da die USA nur geimpfte Reisende hereinlassen, gibt es für die Rückkehrer keine Quarantäne mehr. Denn diese würde nur für Nicht-Geimpfte gelten.

    Ein paar Formalitäten sind trotzdem zu erledigen. Alle Reisenden müssen vor der Einreise einen Nachweis ihrer vollständigen Impfung beziehungsweise einen Genesenen-Nachweis erbringen. Da sie aus einem Hochrisikogebiet zurückkehren, ist außerdem die digitale Einreiseanmeldung auszufüllen.

    Express-Entschädigung bei Flugstörung

    1. Entschädigung prüfen

      Erfahren Sie mit unserer kostenlosen Prüfung, ob eine Express-Entschädigung in Ihrem Fall möglich ist. Ihr Recht gilt bis zu 3 Jahre rückwirkend.

    2. Fall übergeben

      Vervollständigen Sie Ihre Informationen und übergeben Sie uns Ihren Fall in wenigen Minuten bequem online.

    3. Wartezeit

      Wir zahlen innerhalb von 24 Stunden nach Auftragsbestätigung an Sie aus. Das beste daran: Sie dürfen das Geld behalten – egal, wie der Fall später ausgeht.