Boeings 737 Max Krise

Durch das weltweite Grounding der Boeing 737 Max Jets haben viele Fluggesellschaften hohe Verluste in 2019 gemacht. Turkish Airlines hat nun eine Entschädigung von Boeing erhalten. Werden Weitere folgen?

Boeing stoppt 737-Max-Produktion

Nach dem ganzen Hin und Her in der Vergangenheit hat Boeing nun bekannt gegeben, dass sie die Produktion des 737-Max-Modells ab Januar einstellen. Zu den Hintergründen:

Eigentlich war die Wiederaufnahme des Modells 737-Max in den Flugverkehr noch für dieses Jahr geplant. Nun verschiebt das Unternehmen den kommerziellen Einsatz auf Januar 2020. Warum erfahren Sie hier:

Boeing 737 MAX bleibt am Boden

Nach den Abstürzen und aufgedeckten Mängeln an den Flugzeugen ist nun klar: Die Boeing 737 MAX verlässt europäischen Boden auf jeden Fall nicht mehr dieses Jahr.

Ein knappes halbes Jahr nach dem tragischen Absturz einer Boeing 737 Max 8 im März 2019 erheben ehemalige Mitarbeiter schwere Vorwürfe gegen die Ethiopian Airlines. Auch die FAA hat viele Fragen.

Neuesten Erkenntnissen einer Untersuchungskommission zu den Konstruktionsfehlern von Boeings 737 MAX-Maschinen zufolge sind auch die Vorgänger-Modelle 737 NG von Konstruktionsfehlern betroffen.

Nach zwei Flugzeugunglücken von Boeing 737 MAX Maschinen ist Flugzeug-Hersteller Boeing in eine tiefe Krise geraten. Der Skandal um mangelhafte Tests und die selbstdurchgeführte Zertifizierung nimmt immer größere Ausmaße an. Die neuesten Details.

Boeing: Hiobsbotschaften reißen nicht ab

Zwei Abstürze aufgrund fehlerhafter Teile, ein globales Grounding der 737 MAX – Modelle, weitere fehlerhafte Teile in weitere 737-Jets, ausbleibende Bestellungen, Schulden in Milliardenhöhe – kein leichtes Jahr für Boeing bisher.

Nach dem Flugverbot aller Boeing 737 MAX – Flugzeuge erholt sich der Flugzeughersteller bisher kaum. Neue Einzelheiten erschweren es zusätzlich für ihn.

Express-Entschädigung bei Flugstörung

  1. Entschädigung prüfen

    Erfahren Sie mit unserer kostenlosen Prüfung, ob eine Express-Entschädigung in Ihrem Fall möglich ist. Ihr Recht gilt bis zu 3 Jahre rückwirkend.

  2. Fall übergeben

    Vervollständigen Sie Ihre Informationen und übergeben Sie uns Ihren Fall in wenigen Minuten bequem online.

  3. Wartezeit

    Wir zahlen innerhalb von 24 Stunden nach Auftragsbestätigung an Sie aus. Das beste daran: Sie dürfen das Geld behalten – egal, wie der Fall später ausgeht.