Coronavirus

Die Reisewarnung des Auswärtigen Amts gilt zwar noch bis zum 14. Juni, doch immer mehr Reisebeschränkungen werden aktuell schon gelockert. Erste Fluggesellschaften haben die Wiederaufnahme des Flugverkehrs bekannt gegeben.

Die Luftverkehrsbranche steckt in einer misslichen Lage. Wegen des Coronavirus herrscht eine weltweite Reisewarnung. Der Großteil der Flugzeuge bleibt am Boden und die Kunden bleiben weg. Wie ist die Lage bei den Airlines?

Lufthansa steckt tief in der Corona-Krise

Die Corona-Krise trifft nun auch die Lufthansa schwer. Es herrscht jedoch Uneinigkeit darüber, ob der Staat eingreifen soll oder nicht.

Reset: Neustart des Luftverkehrs

Noch immer steht der Flugbetrieb weitestgehend still. Welche Maßnahmen getroffen werden müssen, damit wieder geflogen werden kann, wird derzeit diskutiert.

Lufthansa-Gruppe führt letzte Rückholflüge durch

Die größte Rückholaktion von im Ausland gestrandeten Touristen soll in wenigen Tagen ihren Abschluss finden. 230.000 deutsche Urlauber seien aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus vorzeitig aus dem Ausland zurückgeholt worden.

Emirates zeigt sich in der Corona-Krise sehr kulant

Emirates strukturiert in Zeiten der Corona-Pandemie die Richtlinien für bereits gebuchte Flüge um. Passagiere sollen zwischen drei verschiedenen Möglichkeiten zur Erstattung wählen können.

Neue Richtlinie für Lufthansa-Kunden

Wegen des durch die Corona-Krise verursachten Ansturms an Entschädigungsforderungen hat die Fluggesellschaft nun eine Richtlinie bezüglich des Prozesses geändert. Was Passagiere jetzt wissen müssen:

Die Luftverkehrsbranche wird nach der Krise nicht mehr wie zuvor: weltweit länger andauernde Reisebeschränkungen, insolvente Fluggesellschaften und Umverteilung der Wettbewerber. Lufthansa strukturiert bereits um:

Die Luftverkehrsbranche ist härter getroffen, als zu Zeiten des Golfkrieges oder der Finanzkrise 2011. Die Umsatzeinbußen werden auf 252 Milliarden US-Dollar geschätzt. Werden wir in Zukunft überhaupt noch in den Urlaub fliegen können?

Express-Entschädigung bei Flugstörung

  1. Entschädigung prüfen

    Erfahren Sie mit unserer kostenlosen Prüfung, ob eine Express-Entschädigung in Ihrem Fall möglich ist. Ihr Recht gilt bis zu 3 Jahre rückwirkend.

  2. Fall übergeben

    Vervollständigen Sie Ihre Informationen und übergeben Sie uns Ihren Fall in wenigen Minuten bequem online.

  3. Wartezeit

    Wir zahlen innerhalb von 24 Stunden nach Auftragsbestätigung an Sie aus. Das beste daran: Sie dürfen das Geld behalten – egal, wie der Fall später ausgeht.