Fluggastrechte

Die Billigairline Ryanair lässt ihre Passagiere während der Corona-Krise lange auf die Rückerstattung Ihrer gestrichenen Flüge warten. Dafür steht sie nun in der Kritik.

Fluggäste können nicht dazu gezwungen werden, einen Gutschein statt einer Rückerstattung zu akzeptieren. Das hat die EU-Kommission jetzt entschieden.

Keine Erstattung des Reisepreises in Aussicht?

Viele Menschen konnten ihren Urlaub nicht mehr antreten oder hingen aufgrund stornierter Flüge ewig im Ausland fest. Airlines versuchen alles, um nicht zahlen zu müssen.

Viele Fluggesellschaften haben für die Ausstellung von Gutscheinen anstelle von Erstattungen für Flugausfälle während der Corona-Pandemie plädiert. Die EU Kommission bittet die Airlines jedoch sich strikt an das EU-Recht zu halten.

Neue Richtlinie für Lufthansa-Kunden

Wegen des durch die Corona-Krise verursachten Ansturms an Entschädigungsforderungen hat die Fluggesellschaft nun eine Richtlinie bezüglich des Prozesses geändert. Was Passagiere jetzt wissen müssen:

Die Corona-Krise hat die Luftfahrtbranche besonders hart getroffen. Erste Fluggesellschaften melden nun Insolvenz an. Was können Passagiere tun?

Nachdem die Rückholaktion von der Regierung Neuseelands zunächst gestoppt wurde und tausende Reisende wegen der Corona-Krise in Neuseeland festsaßen, können diese nun aufatmen.

Die Corona-Krise bedroht die Existenz vieler Fluggesellschaften. Nun halten sich die Airlines mit Reisegutscheinen an Stelle von Erstattungen für Flugausfälle über Wasser. Was heißt das für Passagiere?

Rückholaktion für deutsche Reisende

Das Auswärtige Amt hat für Deutsche und ihre Familienangehörigen eine Rückholaktion aus dem Ausland gestartet. Bisher wurden 120.000 Deutsche von Fluggesellschaften, Reiseveranstaltern und der Regierung zurückgeholt.

Express-Entschädigung bei Flugstörung

  1. Entschädigung prüfen

    Erfahren Sie mit unserer kostenlosen Prüfung, ob eine Express-Entschädigung in Ihrem Fall möglich ist. Ihr Recht gilt bis zu 3 Jahre rückwirkend.

  2. Fall übergeben

    Vervollständigen Sie Ihre Informationen und übergeben Sie uns Ihren Fall in wenigen Minuten bequem online.

  3. Wartezeit

    Wir zahlen innerhalb von 24 Stunden nach Auftragsbestätigung an Sie aus. Das beste daran: Sie dürfen das Geld behalten – egal, wie der Fall später ausgeht.