Fluggastrechte

Ryanair musste in den letzten Monaten coronabedingt viele Flüge streichen. Einige Passagiere warten noch immer auf Rückerstattung. Die Airline übt vor allem an den unübersichtlichen Reisebeschränkungen Kritik.

In den letzten Monaten wurden zahlreiche Flüge aufgrund des Coronavirus storniert. Die steigenden Fallzahlen führen aktuell bei Airlines wie Ryanair zu weiteren Flugausfällen. Passagieren steht in diesem Fall jedoch eine Rückerstattung zu.

Umbuchung vs. Rückerstattung bei Flugstornierungen

Bei der Stornierung von Flügen bieten Airlines häufig kostenlose Umbuchungen oder Reisegutscheine an. Dabei müssen Passagiere über ihr Recht auf Rückerstattung informiert werden.

Nach Mallorca ist nun ganz Spanien offiziell ein Corona-Risikogebiet. Wer bereits einen Flug gebucht hat, erhält das Geld zurück.

Rückerstattung und Passagierrechte in der Coronakrise

Reisewarnungen, Risikogebiete, Pflichttests, Flugstornierungen... Die Flugbranche hat die Coronakrise noch längst nicht überstanden. Was steht betroffenen Passagieren in diesen Zeiten zu?

Bei der Buchung eines Flugs zahlen Passagiere den vollen Preis, ohne die Garantie, dass der Flug auch durchgeführt wird. Die Diskussion über Vorkassenzahlungen ist im Rahmen der Flugstornierungen während der Coronakrise entstanden.

Spanien, Frankreich, Kroatien – Immer mehr europäische Länder werden aktuell wieder zu Corona-Risikogebieten erklärt. Was tun, wenn der Urlaub schon gebucht ist?

Nachdem die Lufthansa in den vergangenen Wochen versprochen hatte, sich um offene Erstattungen zu kümmern, warten zahlreiche Passagiere immer noch auf das Geld für ihre stornierten Flüge.

Stornierungen, Verspätungen, zögerliche Rückerstattungen – 2020 war kein einfaches Jahr für Fluggesellschaften. Die zuständige Aufsichtsbehörde reagiert nun auf Passagierbeschwerden.

Express-Entschädigung bei Flugstörung

  1. Entschädigung prüfen

    Erfahren Sie mit unserer kostenlosen Prüfung, ob eine Express-Entschädigung in Ihrem Fall möglich ist. Ihr Recht gilt bis zu 3 Jahre rückwirkend.

  2. Fall übergeben

    Vervollständigen Sie Ihre Informationen und übergeben Sie uns Ihren Fall in wenigen Minuten bequem online.

  3. Wartezeit

    Wir zahlen innerhalb von 24 Stunden nach Auftragsbestätigung an Sie aus. Das beste daran: Sie dürfen das Geld behalten – egal, wie der Fall später ausgeht.